Häufige Fragen & Antworten zur BIA Messung

Solltest du weitere Fragen haben, kannst du mich gerne jederzeit unter 0676 751 0852 anrufen.

Was bedeutet BIA Messung?

BIA steht für Bioimpedanzanalyse und ist eine der genauesten Methoden zur Messung der Körperzusammensetzung. Sie misst die unterschiedlichen Widerstände (Impedanz) im Körper und unterscheidet damit Muskelanteil und Fettanteil. Damit ist sie der normalen Badezimmerwaage weit überlegen, wenn wir beispielsweise beobachten wollen, ob der Fettanteil gesunken und der Muskelanteil gestiegen ist.

Wie misst die BIA Messung?

Bei der BIA- Messung fließt ein schwacher Strom durch den Körper, den man während der gesamten Messung nicht spürt. Unterschiedliche Gewebearten leiten diesen Strom unterschiedlich gut weiter, sie stellen große oder kleine Widerstände für den Strom dar. Fett beispielsweise ist aufgrund seines geringen Wasseranteils ein sehr schlechter Leiter. Anhand der gemessenen Widerstände kann also beispielsweise die Höhe des Fettanteils im Körper gemessen werden.

Wie läuft eine BIA Messung ab?

Während der BIA liegt man am Rücken und hat an Handrücken und Fußrücken zwei kleine Elektroden geklebt. Der gemessene Stromfluss wird mittels einer Software aufgezeichnet und ausgewertet. Um genaue Ergebnisse zu erhalten, sollte die BIA immer unter möglichst gleichen Umständen stattfindet, beispielsweise immer morgens um 10.00 nach einem kleinen Frühstück. Empfehlung: nach 4 – 5 Wochen wiederholen und Ergebnisse vergleichen.

Nach Wiederholung von Hygienemaßnahmen, Kontraindikationen und Messweise des Gerätes wird die Messung liegend durchgeführt. Danach wird das Ergebnis gemeinsam analysiert und dem Kunden bei Bedarf per E-Mail zugeschickt.

 

Welche Kontraindikationen gibt es bei der BIA Messung? Wann sollte eine BIA Messung nicht durchgeführt werden?

Kontraindikationen zu einer Bioimpendanz- Analyse stellen folgende Punkte dar:
– Das Vorliegen einer Schwangerschaft
– Herzrythmusstörungen
– Herzschrittmacher
– Lebenserhaltende elektronische Systeme
– Aktive Prothesen
– Tragbare elektronische Medizingeräte

Was ist bei der BIA Messung zu beachten?

Um möglichst genaue Ergebnisse zu bekommen, sollte Folgendes beachtet werden: – Die letzte Mahlzeit sollte mindestens 2 Stunden zurückliegen
– Die letzte große Flüssigkeitsaufnahme sollte 1 Stunde zurückliegen
– Vor Beginn der Messung die Blase entleeren
– 24 h vor der Messung kein Alkohol
– 24 h vor der Messung keine stark schweißtreibende Betätigung
– Hände und Füße am Tag der Messung nicht eincremen

Wo findet die BIA Messung statt?

Im dritten Bezirk in Wien, in der Rüdengasse 13/4, direkt bei der U3 Station Kardinal-Nagl-Platz.